Namasté.
Namasté.

Vor einigen Jahren – ich glaube vor 15 Jahren - meldete ich mich zu einem Yogakurs an.

Diese Entscheidung veränderte mein Leben. Zunächst nahm ich mit Freude an den Kursstunden teil, bis ich mich immer mehr in diese wunderbare Lebensphilosophie vertiefte.

Meine Rückenverspannungen lösten sich, meine Haltung wurde aufrechter und mein Alltag war nicht mehr so stark von Höhen und Tiefen geprägt, ich fühlte mich ausgeglichener.

Das Schönste am Yoga war für mich die Stille. Einfach nur sein, nichts müssen, nichts wollen und zur Ruhe kommen.

Auf der Suche nach mehr entschied ich mich im Oktober 2010 für eine Yogalehrerausbildung an der GesundheitsAkademie Ulm. Durch einen Verkehrsunfall musste ich leider meine Abschlussprüfung zur Yogakursleiterin verschieben, schließlich habe ich sie im November 2012 erfolgreich absolviert. Auch während der langen Verletzungsphase nach meinem Unfall war mir der Yoga die größte Unterstützung, ich übte täglich die Übungen, die trotz meiner Verletzung möglich waren. Die Atem-und Visualisierungsübungen waren mir eine große Hilfe, auch mental wieder zu Kräften zu kommen.

 

Seit September 2011 lehre ich mit großer Freude klassischen Hatha Yoga, in den Unterricht fließen auch Elemente von anderen Yogastilen ein, so z. B. aus dem Iyengar-Yoga, der einen Unterrichtsstil mit Hilfsmitteln wie Gurten, Klötzen etc. lehrt oder Viniyoga, ein Yogastil, der Yoga an die Bedürfnisse des einzelnen anpasst. Auch kraftvolles Yoga im Flow geübt kann uns immer wieder ins Hier und Jetzt bringen.

 

Yoga holt alle Menschen dort ab, wo sie gerade stehen. Auch diese Erfahrung ist für mich sehr wertvoll, da in vielen Köpfen immer noch der Gedanke vorherrscht, Yoga wäre nur für sehr bewegliche, akrobatische Menschen. Yoga ist für alle.

 

Im November 2014 absolvierte ich eine Ausbildung in Yogatherapie, Schwerpunkte dieser Ausbildung sind der therapeutische Aspekt des Hatha Yoga sowie Meditation und Philosophie.

 

Mit großer Freude besuche ich regelmäßig Yoga Fortbildungsseminare an der vh Ulm - Gesundheitszentrum/Yogaakademie.

 

Dozentinnen wie Ulrike Grunert, Ulrike Denzler, Anna Trökes uvm. prägten mich. Meine besten Lehrer jedoch sind meine eigenen Erfahrungen und meine lieben Yogaschüler/innen, von denen viele mich schon seit Beginn begleiten - vielen Dank!

 

Wenn mein Alltag oder Sorgen mich einholen hilft mir eine Yogaeinheit, mich wieder zu zentriren.

Auch hier achte ich auf sinnvolles Integrieren der Yogaübungen in den Alltag - weniger ist of mehr.

 

Im Mai 2019 absolvierte ich eine Ausbildung zur Aerial Yoga Lehrerin. Diese Yogaform wird mittels eines trapezförmigen Tuches geübt und selbst anspruchsvolle Haltungen können hier spielerisch und mit Leichtigkeit gemeistert werden. Trotz der starken Dynamik dieser Yogaform fließen auch hier meditative, stille und achtsame Inhalte mit ein.

 

Seit September 2019 befinde ich mich in einer Weiterbildung mit Anna Trökes "Yoga der Energie".

 

 

 

 

Die Menschen machen weite Reisen,

um zu staunen,

über die Höhe der Berge,

über die riesigen Wellen des Meeres,

über die Länge der Flüsse,

über die Weiten des Ozeans

und über die Kreisbewegungen der Sterne.

An sich selbst aber gehen sie vorbei

ohne zu staunen.

(Augustinus)

 

Umbau im Dezember 2020

Unser Raum vergrößert sich von 50m² auf 90m².

Im Januar 2021 geht es weiter.

 

 Yoga zu Hause oder im Urlaub

Beim online Yoga erhältst du per E-Mail einen Link, der dich direkt in den virtuellen Yogaraum führt.

Jeden Donnerstag

19.30 - 21.00 Uhr
für alle Lebel

 

buchbar mit Einzel- Fünfer- oder Zehnerkarte.

Bei Interesse bitte melden.

 

Yoga im freien

entweder in den Enzgärten oder als Yoga Breath Walk

Sonntag 9.30 - 11.00 Uhr

bei Interesse bitte melden

 

auch im Herbst und bei leichtem Regen

zur Stärkung des Immunsystems

 

Ab sofort wieder Kurse.